Technik 7 (bisher Gewerblich-technischer Bereich 7)

In Jahrgangsstufe 7 stehen laut Stundentafel für die berufsorientierenden Zweige Technik, Wirtschaft und Soziales insgesamt 5 Stunden zur Verfügung.

In Traunreut versuchen wir grundsätzlich alle 3 Fächer in jeweils 2 Stunden zu unterrichten.


Im Fach Technik wird eigenständig oder in Kooperation mit anderen Fächern das Technikprojekt „Rund um das Fahrrad – ausgewählte Funktionseinheiten und technische Zusammenhänge“ durchgeführt. Hierbei ist insbesondere auf die Erfahrungen von Fachleuten außerhalb der Schule (z. B. Zweiradmechaniker, Verkehrswacht, Polizei) zurückzugreifen. Dieses Projekt kann auch in Blockform (z. B. Projektwoche) durchgeführt werden.


Nach dem Halbjahreszeugnis der 7. Klasse muss sich der, die SchülerIn für einen berufsorientierenden Zweig in der 8. Klasse entscheiden.


Technik 8 (bisher Gewerblich-technischer Bereich 8)

Das Fach wird vierstündig unterrichtet.

Die Lehrplaneinheit 8.2 „Herstellung eines Gebrauchsgegenstandes in Fließfertigung“ ist als Projekt konzipiert.

Die Fächer Technik, Arbeit-Wirtschaft-Technik und Wirtschaft stimmen fachliche sowie projekt-methodische Lernziele und Lerninhalte aufeinander ab; sie planen und gestalten das Projekt gemeinsam.


Technik 9 (bisher Gewerblich-technischer Bereich 9)

Das Fach wird vierstündig unterrichtet.

Die Schüler führen in dieser Jahrgangsstufe in Kooperation mit dem Leitfach Arbeit-Wirtschaft-Technik und dem Fach Wirtschaft das unter 9.2 beschriebene Projekt „Wohnen“ durch. Hierbei vertiefen sie projektorientiertes Lernen durch weitgehend selbstständiges Planen, Durchführen und Reflektieren.

Entscheidet sich das Leitfach Arbeit-Wirtschaft-Technik nicht für das Projekt „Wohnen“, so wird dieses im Fach Gewerblich-technischer Bereich eigenständig abgearbeitet.